Atom String Quartet

Klassik? Jazz? Traditionelle Einflüsse? Vielleicht sogar Pop? Mit Präzision, Musikalität, Improvisationsgeist und unbändiger Energie überzeugen die vier Musiker mit ihrem überwiegend aus eigenen Kompositionen bestehenden Repertoire.

Nicht nur haben alle vier Musiker ein sicheres Fundament in der klassischen Musik, sie beherrschen auch das musikalische Jazz-Vokabular fließend.

Inspirationsquellen für ihr neues Programm “atmoSPHERE” (Premiere: September 2015) waren u.a. unterschiedlichste Volksmusiktraditionen, zeitgenössische Musik und hier besonders Minimal Music. Der einzelne Ton darf immer wieder für sich allein stehen, muss sich in der Polyphonie keinen Platz erkämpfen, glänzt und berührt für sich selbst.

Das aus Polen stammende ATOM STRING QUARTET gewann neben weiteren Auszeichnungen 2011 den polnischen Plattenpreis „Fryderyk“. Sie können auf unzählige internationale Auftritte und Zusammenarbeiten mit Musikgrößen wie Bobby McFerrin, Grammy Award Gewinner Gil Goldstein und mit bekannten Ensembles wie dem Grzech Piotrowskis World Orchestra und dem Motion Trio zurückblicken. 

ERFOLGE

Konzerte - Österreich > Porgy & Bess, Stadtfest zur Eröffnung der Salzburger Festspiele, Bad Schallerbach (Herbst 2016)

Deutschland > Berliner Jazztage, Hildener Jazztage, Jazz Baltica, Zbigniew Seifert in Memoriam-Berlin, Jazzahead! Bremen.

Polen > Jazz Jamboree Festival, Jazzfestival in Bielsko Biała „Bielska Zadymka Jazzowa“ Ethno Jazz Festival in Breslau, Azoty Tarnow International Jazz Contest Festival, Solidarity of Arts, etc...

Spanien > Festival Veranos de la Villa Madrid, Belgien: Gaume Jazz Festival,

UK > Manchester Jazz Festival, Pizza Express Jazz Club (London) 


Auszeichnungen

  • Grand Prix of the Music Lovers’ Society award in „Ensemble of the year” category –  2016
  • “Mateusz Trójki 2015" award of the Polish Radio Program Three Music Academy, which consists of the program’s reporters, in the category of "Jazz Music - Event" for the best concert in the Polish Radio –  Programme 3rd – 2015
  • Grand Prix of the 9th International Jazz Competition in Romania – Bucharest – 2014
  • “Fryderyk” for the album “Places” in the category  “Jazz Album of the Year” – 2013
  • special award – “Złote Gęśle” of Folk Music Competition of the Polish Radio New Tradition – 2012
  • “Fryderyk” (the Polish phonographic industry award) for the album “Fade In”, in the category “Jazz Debut of the Year” – 2012
  • Grand Prix of the Jazz Music Lovers’ Society in New Hope category – 2011
  • Grand Prix of the 13th Bielska Zadymka Jazz Festival – Bielsko-Biała (Poland) – 2011


PRESSESTIMMEN

„Das Atom String Quartet ist eines der wenigen Streichquartette weltweit und das allererste in Polen, mit Jazzrepertoire. Ihre Energie spiegelt sich im Bandnamen wider" (Jan “Ptaszyn” Wróblewski).

„(...) da sie Urmusiker sind, wird ihre zum Teil abenteuerliche Virtuosität nie Selbstzweck und bleibt stets Teil ihrer Botschaft. (...)  Sie treiben die Musik immer wieder ins maßlos Exzessive, ja an den Rand des Irrsinns, wo sie für Momente zum Delirium wird. Dies zuhörend zu verfolgen ist, ist atemberaubend, doch es ist nur ein Aspekt ihres Spiels. In gleicher Intensität, mit der sie sich exponieren, spielen sie wunderbare Piani, in denen das eben Gehörte in verwandelter Weise erklingt. 
(...) Ihr höchst diszipliniertes Ensemblespiel erreicht den Grad der Freiheit, an dem die Zuhörer meinen, sie improvisierten. Tun sie aber nicht, denn sie folgen mit spieltechnischer Virtuosität dem Notentext Takt für Takt. (...)"
(Konzertkritik von Nikolaus Cybinski, Riehener Zeitung am 20.11.2015)

Es gibt viele Streichquartette mit exzellentem musikalischen Niveau, aber das Warschauer Atom String Quartet hat mehr zu bieten: Nicht nur haben alle vier Musiker ein sicheres Fundament in der klassischen Musik, sondern sie beherrschen auch das musikalische Jazz-Vokabular fließend. Mit Präzision, Musikalität, Improvisationsgeist und unbändiger Energie feuern die vier jungen Musiker ihr Repertoire aus überwiegend eigenen Kompositionen auf das Publikum ab.“  (ARTE)

 

BESETZUNG

Dawid Lubowicz: Geige

Mateusz Smoczynski: Geige

Michal Zaborski: Viola

Krzysztof Lenczowski: Cello

WEBSEITE

TERRITORIES

Österreich, Deutschland, Schweiz